Echogruppe

Andrea Brüesch
Jurist, Rechtsanwalt und Notar

‘Es ist wahrlich an der Zeit, statt über materielle Wertschöpfung und Steigerung der nationalen Bruttoinlandprodukte zu schwadronieren, über Steigerungsformen von Wohlergehen und gelingendem Leben für alle Lebensformen nachzudenken.‘ Claus Eurich, Aufstand für das Leben, Petersberg 2016, Seite 96

Corin Curschellas
Musikerin und Sängerin
'Die planetarischen Grenzen brauchen mutige und radikale Schritte für eine globale Transformation' Barbara Unmüßig  - Impulse für eine sozial und ökologisch gerechte Zukunft
Ditti Bürgin-Brook
Filmproduzent, Dozent und Speaker

Dialog als Begegnungsform um zu verstehen, dass alles Leben geschenkt wurde um gelebt zu werden.

Doris Ragettli
Gründerin der globalen Petition für eine UNO Deklaration der Rechte der Mutter Erde

Die Anerkennung der Rechte der Natur und allen Wesen, ist der nächste Schritt der Evolution des menschlichen Bewusstseins und verantwortungsvoller Interaktion mit der Natur und den Tieren.

Fridolin Stähli
Germanist und Naturethiker

Eine ganzheitliche Haltung bedeutet eine umfassende Wertsichtigkeit, und diese ist von fundamentalem erzieherischem Wert; denn sie bedeutet Anerkennung der Eigenwerte der Natur und Respekt vor ihr.

Hansjörg Hosch
Facharzt HNO und Politiker (grün, Direktdemokrat)

Gerechtigkeit zwischen der Natur und den Menschen.

Lukas Niederberger
Theologe und Geschäftsleiter Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft

Ein effektives Engagement für Natur und Klima bedingt, dass wir ein ganzheitliches, ein holistisches Weltbild verinnerlichen.

Rosmarie Wydler-Wälti
Co-Präsidentin KlimaSeniorinnen Schweiz und Erziehungs-und Paarberaterin

Erst wenn wir die Trennung zwischen uns Menschen und unserer Mitwelt überwinden und stattdessen eine tiefe Verbundenheit mit allen Lebewesen spüren, werden wir in der Lage sein, gemeinsam das Klimaproblem anzugehen und somit die Erde zu heilen.

Thomas Hagmann
Coach und Organisationsberater

'We im lo achschaw, emataj' Talmud = 'Wenn nicht jetzt, wann dann?' Sprüche der Väter

Walter Lietha
Antiquar und Sänger

Das Recht von Gaia -  sie soll frei von Besitzanspruch sein. Geist-Erde-Feuer-Wasser-Luft-Aether - das Eine - das sind wir alle, auch die Menschen.