WorldEthicForum verschoben auf 25. bis 28. August

Der gemeinnützige Verein WorldEthicForum unter der Leitung des Bündner Liedermachers und Autoren Linard Bardill plante, vom 1. bis 3. Oktober 2021 in Pontresina GR ein Symposium zum Thema „Das Recht der Erde“durchzuführen. Mit Vorträgen und Workshops wollten wir der Frage nachgehen: „Wie kommen wir gemeinsam zu einer neuen Verantwortung und lebensbejahenden Beziehung im Umgang mit uns selbst und der Erde?». Mit Kunstereignissen, Präsentationen von gelingenden Projekten aus allen Weltregionen und partizipativen Gestaltungsprozessen wurde ein erfrischend neues Kongressformat geplant. Es wäre ein Auftakt geworden für eine kreative und andauernde Auseinandersetzung über die Möglichkeiten die Erde und ihre Teile nicht nur zu „be-nutzen“, zu „be-leben“ und auszubeuten, sondern ihr das Recht auf eine eigene Existenz, eine Rechtspersönlichkeit zu geben.

Aufgrund der Einreisebeschränkungen für Menschen insbesondere aus dem Globalen Süden, hat sich der Vorstand des Vereins entschieden, das WorldEthicForum Pontresina 2021 zu verschieben auf den 

25. bis 28. August 2022

Es ist den Veranstaltern wichtig, dass für den Auftakt dieser wichtigen Auseinandersetzung die Stimmen aus der ganzen Welt  nicht nur virtuell, sondern in persönlichen Begegnungen gehört werden und in einer dem Thema adäquaten Umgebung, sprich der Berg- und Gletscherwelt des Oberengadins.

Die Veranstalter freuen sich auf den neuen Termin und auf die dann stattfindende, physische Begegnung und Auseinandersetzung